Big5 von Zürich gesucht

"Big5" gesucht

Im Jahr 2014 wurden in einem Schwerpunktprogramm die „Big5“ von Zürich gesucht. Der Begriff „Big 5“ bezeichnet ursprünglich die bekanntesten Wildtiere Afrikas, die jeder Safari-Urlauber gesehen haben muss: Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard. In der Stadt Zürich sollten Tierfreunde nun die etwas kleineren „Big5“ finden und auf der Plattform stadtwildtiere.ch melden: Igel, Eichhörnchen, Reh, Fuchs und Dachs. 

Systematische Erfassung mit Kamerafallen

Die Beobachtungsmeldungen wurden durch eine Fotofallenaktion ergänzt: Im Sommer 2014 wurden in der Stadt Zürich mit der Hilfe der StadtNaturBeobachter*innen Fotofallen in Privatgärten installiert, um Wildtiere bei ihren nächtlichen Aktivitäten zu fotografieren. Da die Fotofallen über die gesamte Stadt verteilt wurden, wurde eine systematische Ergänzung der sonst zufällig verteilten Meldungen aus der Bevölkerung ermöglicht.

Reh in einem Garten am Zürichberg
Iltis fotografiert von einer Wildtierkamera in Zürich
Fuchs vor einem Komposthaufen
Erstaunlich viele Dachse, wenige Igel

Im Oktober 2014 konnte das Schwerpunktprogramm „Big5 gesucht“ erfolgreich abgeschlossen werden. Es konnten an 65 Standorten in der Stadt eine Fotofalle installiert werden. Besonders weit verbreitet und häufig war der Fuchs. Der Dachs wurde erstaunlich oft beobachtet und ist, ähnlich wie der Fuchs, sehr weit in der Stadt verbreitet. Igel hingegen wurden nur relativ selten gemeldet und ihr Verbreitungsgebiet in Zürich schien lückenhaft. Auch Eichhörnchen wurden nur relativ wenige gemeldet. Rehe wurden erwartungsgemäss eher am Stadtrand angetroffen.

Artporträt

Erinaceus sp.
Meles meles
Sciurus vulgaris
Vulpes vulpes
Capreolus capreolus