Tipp

Auf dem Sofa rund um die Welt

05.06.2020, Julia Schmid

Die aktuelle Lage erschwert Reisen in weit entfernte Länder. Doch wer spannende Orte auf der ganzen Welt besuchen will, muss dazu nicht unbedingt ins Flugzeug steigen. Viele virtuelle Touren durch Nationalparks oder zu Sehenswürdigkeiten sind online kostenlos verfügbar. Hier einige Vorschläge, wie Sie auch von zuhause aus die Welt entdecken können.
 
Tikal – mit Google Arts & Culture direkt in den guatemaltekischen Urwald

Die fast 50 Meter hohen Stufentempel in der Maya-Stätte Tikal in Guatemala gehören zu den imposantesten Bauten der Maya-Kultur in Mittelamerika. Das Volk der Maya war wahrscheinlich die fortschrittlichste Zivilisation in Amerika und ihr Reich erstreckte sich auf dem Höhepunkt ihrer Macht im 8. Jahrhundert über die heutigen Staaten Mexiko, Guatemala, El Salvador und Honduras. Die Stadt Tikal war eines der Machtzentren des Reiches und zählte Schätzungen nach bis zu 200'000 Einwohner. Im Google-Street-View-Modus können Sie in die spannende Welt der Mayas eintauchen und die Stadt Tikal besuchen.
 

 

Die Maya-Metropole Tikal in Guatemala © Google Arts & Culture

Entdecken Sie die grösste Höhle der Welt 

Die wenigsten haben je davon gehört und nur eine handvoll Menschen konnte bereits selbst durch das riesige Höhlensystem der Son Doong Höhle wandern. Die grösste Höhle der Welt besteht aus einem Höhlensystem von über 150 einzelnen Kalksteinhöhlen, viele davon mit Seen, Flüssen oder sogar mit eigenen Dschungel. Die Son Doong liegt inmitten eines Nationalparks und ist mehrere Tagesreisen von der Hauptstadt Hanoi entfernt. Ein Ausflug in die Höhle ist eine mehrtägige Expedition, die nur mit einer Mannschaft aus Höhlenführern und Trägern möglich ist. Nur schon um zum Eingang der Höhle zu gelangen, ist ein mehrtägiges Trekking durch das vietnamesische Bergland nötig. 
Mit dem Online-Tool von National Geographic können Sie sich die stapaziöse Reise sparen und diese fantastische Höhle vom Sofa aus erkunden. Virtuell wandern Sie durch tropisches Karstgebirge, steigen in Höhleneingänge, klettern über Felsen oder waten durch unterirdische Flüsse – alles ohne Anstrengung und mit garantiert trockenen Füssen. 

 


 Einer der vielen Eingänge zum riesigen Höhlensystem Son Doong © National Geographic.  

 
Mit Rangern in amerikanische Nationalparks

Aktive Vulkane, mächtige Gletscher, Tropfsteinhöhlen, riesige Canyons oder doch lieber Unterwasserwelten? Ranger aus fünf verschiedenen Nationalparks in den USA zeigen Ihnen die schönsten Stellen in ihren Parks. Diese können Sie dann selbst im Google-Street-View-Modus und interaktiven Tools wie Videos entdecken. 

 

Der grandiose Ausblick von Bryce Canyon in Utah © Google Arts and Culture.  

 

Reisen durch die Zeit 

Seit einigen Jahrzehnten kreist eine Vielzahl an Satelliten im Weltall, die Aufnahmen von der Erde machen und Messungen durchführen. Im Verlauf dieser Jahre hat sich die Erde drastisch verändert: Riesige Flächen an Primärwäldern wurden abgeholzt, Gletscher schmolzen, Flüsse mäandrierten und veränderten ihre Flussläufe, Inseln wurden ins Meer gebaut und auf riesigen Flächen wurden Bodenschätze ausgebeutet. Die Satelliten haben diese teilweise sehr unerfreulichen Veränderungen dokumentiert. Mit Google Earth Engine Time Lapse kann man sich diese spannenden Zeitreihen anschauen. 

 

          

Die Küste Dubai’s in den Jahren 2001, 2003 und 2010 © Google Earth Engine Time Lapse.

 

Zu Besuch im Vatikan 

Weil die Grenze zu Italien wohl noch eine Zeit lang geschlossen bleibt, ist ein reller Besuch im Vatikan in der nächsten Zeit kaum möglich. Doch ganz darauf verzichten muss man dennoch nicht, denn die Museen können neu auch virtuell besucht werden. Schauen Sie sich die wunderbaren Fresken der Sixtinischen Kapelle oder die Stanzen des Raffaels einfach von zu Hause aus an. 

 


Kunstvoll gestalteten Fresken und Deckenmalereien in der Sixtinschen Kappelle im Vatikan © Vatikanische Museen.

 

 

 

weitere Beiträge aus dieser Rubrik

© Saskia Jenny / stadtwildtiere.ch

Tipp

weitere Beiträge

Blog "Natur zu Hause"

Erfahren Sie Spannendes, Lustiges und Wissenswertes rund um Wildtiere und Natur.
Abonnieren Sie den wöchentlichen Blog:

StadtWildTiere Zürich
Träger