Aktion Asthaufen & Co.

Asthaufen ‚Äď R√ľckzugsort f√ľr Wildtiere

Asthaufen sind wertvoll ‚ÄĒ Asthaufen bieten vielen Wildtieren ein Zuhause. Igel, Marder, Wiesel und sogar Flederm√§use nutzen Asthaufen als Tagesschlafplatz oder Ort zum √úberwintern. Wildbienen und verschiedene Vogelarten finden hier Nistm√∂glichkeiten oder Nestmaterial. K√§fer und Ameise suchen zwischen den √Ąsten ihre Nahrung und Verstecksm√∂glichkeiten. Zauneidechsen und Ringelnattern nutzen Ast- und Laubhaufen zur Eiablage.

© Katja Rauchenstein / stadtwildtiere.ch

Bauen Sie selber einen Asthaufen! Jeder zusätzliche Asthaufen ist wertvoll und ihn anzulegen ist einfach!

Am besten eignen sich ungest√∂rte Ecken in G√§rten oder anderen Gr√ľnr√§umen. Verwenden Sie dabei verschiedene Materialien wie √Ąste, Wurzelst√∂cke, Laub oder trockenes Schnittgut. Starten Sie mit grobem Material und schichten Sie dann abwechselnd feines und grobes Material aufeinander , sodass verschieden grosse Zwischenr√§ume entstehen. Schliessen Sie mit ein paar √Ąsten ab, sodass der Haufen zusammenh√§lt.
Eine detaillierte Anleitung f√ľr den Bau eines Asthaufens finden Sie hier.

© Lukas Lienhard

Einen bestehenden Asthaufen entdeckt?

Im Rahmen der Aktion Kleine StadtWildnis suchen wir Wildnis-Orte in der Stadt, dazu gehören auch Asthaufen. Melden Sie den entdeckten Asthaufen und helfen Sie dabei mit diesen zu erhalten. Bestehende Asthaufen können ebenfalls mit unserer Asthaufen-Infotafel beschriftet werden. Laminierte Exemplare können bei der Geschäftsstelle bestellt werden.

Weiterf√ľhrende Links:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • ¬†

Stadtfauna

St√§dte und Siedlungsgebiete beherbergen eine erstaunlich artenreiche Tierwelt. Das¬†Stadtfauna-Buch zeigt rund 600 Arten, die in den letzten Jahren in mitteleurop√§ischen St√§dten beobachtet werden konnten, vom S√ľ√üwasserschwamm bis zur Nordfledermaus.

Service
Betreut von SWILD
StadtWildTiere Z√ľrich
Träger