Agenda

08. Mai - 31. August 2017

Die NahReisen des Sommers 2017 sp├╝ren Kreisl├Ąufe im Stadtleben auf: Wie f├╝hrt biologischer Tod zu neuem Leben, wenn K├Ąfer Totholz und Fischk├Âpfe zersetzen? Welche Rolle spielen Tausendf├╝ssler und Blindschleichen bei der Umwandlung von Biom├╝ll in Komposterde? Wie k├Ânnen in Gemeinschaftsg├Ąrten nat├╝rliche Kreisl├Ąufe geschlossen und soziale Netzwerke gest├Ąrkt werden? Sind Bienendrohnen und Wasserlinsen geniessbar? Wie geht eine Z├╝rcher Firma vor, um Kleider herzustellen, die zu 100% kompostierbar sind? K├Ânnen wir selber ÔÇô wie es die schwedische Biologin Susanne Wiigh-M├Ąsak in ihrem Vortrag im Alten Krematorium vorschlagen wird ÔÇô nach dem Tod zu Komposterde werden, aus der neues Leben aufbl├╝ht?

Mehr zum Thema und den bis 31. August stattfindenden Nahreisen finden Sie im online-Programm der NAHREISEN.

02. September 2017

Eine Veranstaltung des WWF Z├╝rich

Seit Zehntausenden von Jahren beobachteten unsere Vorfahren ihre Umwelt und nutzten die allt├Ąglichen Waldfr├╝chte. Wir bereichern unsere Speisekarte und auch unsere Wahrnehmung: Diesmal auf Z├╝richs mystischem Hausberg, dem ├ťetliberg. Nur ein paar Schritte neben einer der sch├Ânsten Z├╝rcher Flaniermeile ist es im Felseng├Ąrtli ganz still und friedlich.
Zuerst schauen wir, welche Fr├╝chte schon reif sind. Dann bereiten wir s├╝sse und herbe Schlemmereien auf dem Feuer selbst zu. Sei es Sommer-Herbst-Fruchtsalat, Druidenperlen oder L├Âwenzahn-Tortilla. Da ist f├╝r jeden und jede etwas dabei!
Folgende Geh├Âlze werden uns besch├Ąftigen: Was k├Ânnen wir mit dem Holunder, um den sich geheimnisvolle Geschichten ranken, alles anfangen? Und wie war das nochmal mit Rotem Holunder, Weissdorn, Vogelbeere, Kornelkirsche und Schlehe?
Wir werden auch ├╝ber die Bedeutung verschiedener Baumarten f├╝r unsere Vorfahren erfahren. Vielleicht lauschen wir auch ein paar M├Ąrchen am Lagerfeuer.

Neben ausgedehnter Natur bietet der ├ťetliberg viel Kultur und Geschichte: Seit der sp├Ąteren Bronzezeit ist der Berg dauerhaft besiedelt worden. Bis zu 6000 Jahre alte Funde zeugen von der Anziehungskraft dieses Berges in der Ur- und Fr├╝hgeschichte. Aus der Jungsteinzeit wurden Gegenst├Ąnde gefunden sowie aus der keltischen, r├Âmischen und fr├╝hmittelalterlichen Epoche bis zur mittelalterlichen Burg. Noch heute sind ausgedehnte Wallanlagen verschiedener Epochen, insgesamt drei hintereinander gestaffelte Linien, zu sehen ebenso wie ein fr├╝hkeltischer F├╝rstinnen-Grabh├╝gel.

Ort: auf dem Uetliberg
Treffpunkt: Uetliberg, Endstation der SZU

Details: Anreise:
Z├╝rich HB mit SZU ab 12:55 mit S22 Richtung ├ťetliberg bis Endstation Ankunft 13:15

Anreise mit dem Auto: Sie k├Ânnen mit dem Auto bis zum Parkplatz Feldermoos an der Birmesdorferstrasse in 8142 Uitikon-Waldegg anreisen. Weiter geht es mit der SZU auf den autofreien Uetliberg.

Mitbringen:
Dem Wetter angepasste Kleidung, wenn n├Âtig Regenschutz, Sitzunterlage, evt. Sammels├Ąckli / Taschenmesser / Notizmaterial und Geld f├╝r einen Kaffee in der Beiz bei sehr schlechtem Wetter / Feldstecher falls vorhanden

Den Zvieri bereiten wir gemeinsam vor.

Der Anlass wird bei jedem Wetter durchgef├╝hrt.

Kosten:
WWF-Mitglieder CHF 30.-
Nicht-Mitglieder CHF 35.-
Kinder (6-16 Jahre) CHF 15.-
Kosten: WWF-Mitglieder: 30 Fr., Nicht-Mitglieder: 35 Fr.
Anmeldung bis 27.08.2017

ZUR ANMELDUNG

02. - 03. September 2017

Im Rahmen der Erlebnistage ÔÇ×Going wild!ÔÇť und der ÔÇ×Langen Nacht der Z├╝rcher MuseenÔÇť sind die StadtWildTiere auch dieses Jahr mit einem Stand im Zoo Z├╝rich vertreten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Weitere Informationen zum "Going wild!" im Zoo Z├╝rich erhalten Sie hier.

┬ę Stefan Wassmer / stadtwildtiere.ch
21. September - 14. Dezember 2017

Vom 21. Sept. bis am 14. Dez. 2017 findet an der Uni Z├╝rich eine spannende ├Âffentliche Ringvorlesung zum Thema Domestikation von Pflanzen und Tieren statt, immer am Donnerstagabend von 18.15 bis 20 Uhr. Gleich bei der ersten Veranstaltung geht es um die Tiere in der Stadt. Dr. Madeleine Geiger, Mitarbeiterin von StadtWildTiere St.Gallen von 2016, h├Ąlt ihren Vortrag unter dem Titel "Domestikationsexperiment Metropole: Menschen und Tiere in der Stadt".
Die Ringvorlesung ist ├Âffentlich und jeder und jede kann daran teilnehmen.
Weitere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen auf der Seite der Universit├Ąt Z├╝rich.┬á

Newsletter

M├Âchten Sie ├╝ber spannende Beobachtungen, Aktionen und Fortschritte informiert werden?

Abonnieren Sie den Newsletter:

StadtWildTiere Z├╝rich
Träger